Allgemeine Dermatologie

ALLGEMEINE DERMATOLOGIE

Die Haut ist ein funktionell sehr vielseitigstes und lebenswichtiges Organ,
das den menschlichen Organismus wie eine Hülle umgibt.
Sie dient als Schutz vor Umwelteinflüssen wie Kälte, Hitze, Druck und Eindringen von Mikroorganismen. Gleichzeitig verhindert sie den Verlust von Wasser und Wärme. Als grösstes Sinnesorgan, nimmt der Mensch über die Haut Schmerzen und Vibrationen wahr. Die Haut kann z.B. durch Verletzungen, schädliche Umwelteinflüsse (z.B. UV-Licht) oder auch durch innere Erkrankungen in ihrer Funktion bzw. den Reparaturmechanismen gestört werden.
So können sich verschiedene Erkrankungen wie Infektionen, Entzündungen oder auch Tumoren der Haut entwickeln.
Aber auch mit zunehmendem Alter kommt es zu natürlichen Veränderungen an der Haut. Die Haut wird dünner, die darunterliegenden Fettschichten werden weniger und auch die Elastizität nimmt ab. Die Haut ist somit schneller trocken und leichter verletzbar.
In der nachfolgenden Liste finden Sie Beispiele verschiedener Hauterkrankungen, welche wir in unserer Praxis behandeln:

Muttermale (melanozytärer Naevus)

Hauttumore
Malignes Melanom (schwarzer Hautkrebs)
Spinaliom (weisser Hautkrebs) und dessen Vorstufen (Präkanzerosen)
Basaliom (weitere Form des weissen Hautkrebs
Lymphome

Entzündliche Hauterkrankungen
Ekzeme wie Neurodermitis
Psoriasis (Schuppenflechte)

Akne und Rosacea

Nesselfieber (Urtikaria)

Infektionserkrankungen
Pilzinfektionen (Nagelpilz)
Virusinfektionen (Warzen, Feigwarzen)
Bakterielle Erkrankungen
Parasiten (Kopfläuse)
Geschlechtskrankheiten

Autoimmunerkrankungen

Erkrankungen der Haare (Haarverlust) und Nägel